Spenden & Kollekten

„Haste mal ´ne Spende?“

Allein die Tatsache, dass Bikers Helpline e.V. eine Internetseite pflegt und einen telefonischen Notdienst organisiert, verursacht Kosten, die uns in Rechnung gestellt werden. Auch die Geschäftsstelle braucht Licht, Heizung, Telefon, Computer usw. Alles selbstverständlich für eine verlässliche Arbeit, aber ebenso selbstverständlich, dass der Verein dafür auch zahlen muss. Seit 20 Jahren sind wir aktiv und immer haben uns die Spenden von Klubs und Privatpersonen oder die gesammelten Kollekten von Gottesdiensten über die Zeit geholfen. Wir bekommen leider keine finanzielle Unterstützung von der Landeskirche, da wir bundesweit helfen.
Da wir allesamt im Team ehrenamtlich arbeiten, benötigen wir keine Personalkosten, was unser Budget übersichtlich und uns sehr flexibel macht.  Wie andere Vereine und Initiativen benötigen allerdings auch wir finanzielle Unterstützung und bitten deshalb um eine Spende. DANKE!

Unser Spendenkonto lautet:
Bikers Helpline e.V.
IBAN: DE35 2008 0000 0651 4133 00
BIC: DRESDEFF200

Verein:
Bikers Helpline ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg, der bundesweit ehrenamtlich mit und für Motorradfahrer und -fahrinnen arbeitet. Bikers Helpline ist Mitglied der Diakonie. Der Verein wird rechtlich vertreten durch Pastor Holger Janke (Erster Vorsitzender). Die Adresse der Geschäftsstelle lautet:

Bikers Helpline e.V.
Försterweg 14
22525 Hamburg
Tel. 0176 579 40 673
Mail: bikershelpline(at)gmx.de

Kollekten: Abkündigung
Bikers Helpline ist ein Notruf für Motorradfahrer, der rund um die Uhr unter 0176 30 191 110 erreichbar ist. Ein Seelsorgeteam steht den Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite. Bikers Helpline ist ein „eingetragener Verein (e.V.)“, bundesweit mit den Motorradfahrer-Seelsorgern vernetzt und arbeitet ausschließlich ehrenamtlich. Seit 1998 leitet der Hamburger Motorradpastor Holger Janke dieses diakonische Projekt. Der Notruf steht unter der Schirmherrschaft des mehrfachen Deutschen Meisters im Endurosport Bert von Zitzewitz (BvZ).
Neben dem Notruf „rund um die Uhr“ begleitet Bikers Helpline auch Trauernde in speziellen Seminaren, veranstaltet Motorradgottesdienste, fördert präventive Motorradtrainings und bietet (Pilger-)Reisen an. Krankenhausbesuche werden durch das bundesweite Seelsorgenetzwerk oder die Krankenhausseelsorge gewährleistet. Selbst Pannenhilfen werden im Zusammenwirken mit dem „Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV)“ organisiert. Die Geschäftsstelle hat für alles ein „offenes Ohr“; vom Sicherheitstraining bis zur Oldtimerersatzteilversorgung wurde schon alles vermittelt. Verschiedene Aufkleber werben präventiv für einen achtsamen Fahrstil: Fahre nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann!

…mehr unter „Kollektenkatalog Nordkirche“

https://www.kollekten.de/projekt/bikers-helpline

 

Unsere Spendenbücher:
„Jakobsweg“, Highlights-Verlag, ISBN 978-3-933385-56-7
„Luther-Tour“, Highlights-Verlag, ISBN 978-3-933385-84-0.